• Fabian

Erneuerung des gesamten Kühlkreislaufes inkl. Luftführungspappe

Die meisten T3 Bullis könnten mittlerweile ein echter Oldtimer mit H-Kennzeichen sein und dementsprechend alt sind natürlich auch alle Kühlmittelschläuche, Rohre, generell alle Verbindungen, sowie der Kühler selbst.

Um Undichtigkeiten oder gar gerissene Schläuche auf unserer Reise zu vermeiden, fand ich es sinnvoll diese gegen neue Silikonschläuche und Edelstahlrohre zu tauschen. Ein undichter Schlauch kann nämlich ebenfalls schnell zu einem Zylinderkopf(dichtungs)schaden führen. Das Wasser läuft dann doch so schnell bei voller Fahrt heraus, dass man das als Fahrer viel zu spät mitbekommt. So ist es mir selbst mit meinem ersten Bulli auf der holländischen Autobahn passiert. Okay, also war mein erster Gedanke die Schläuche zu tauschen, aber was ist mit den originalen Kunststoffrohren, welche unter dem Auto hergehen?

Die Kunststoffrohre haben an beiden Enden eingepresste Bördelfittinge, welche über die Jahre nicht gerade besser werden. Unabhängig von der Laufleistung scheinen diese trotzdem zu vergammeln und sich schlichtweg aufzulösen. So genau beim Tornado. Also wurden die Rohre ebenfalls durch neue ersetzt. Die neuen Edelstahlrohre werden wohl deutlich länger halten als die Alten (Oder als der gesamte Bus?).

Naja, und wenn wir was machen, dann richtig, also wurde auch noch der Kühler, die Luftleitpappen (welche im Original wirklich aus Pappe sind) und die Heizungsschläuche getauscht.

Der alte Kühler war zwar ebenfalls noch optisch in Ordnung, aber spätestens als ich die Hälfte der Fittinge von den Rohren nicht mehr gefunden habe, war ich mir sicher, dass kleine Roststückchen die dünnen Kühlerleitungen teils zugesetzt hatten.

So, wie oben schon beschrieben, sind die alten Luftleitpappen, welche dazu dienen den Fahrtwind auch wirklich durch den Kühler zu zwängen, aus Pappe und somit häufig ebenfalls nicht mehr vorhanden oder nicht mehr stabil an der passenden Stelle. Diese wurden durch echt gute Kunststoff Replikate ersetzt.

Blieben also nur noch die Heizungsschläuche, welche ebenfalls vom Motor hinten bis nach ganz vorne verlaufen, zu ersetzen und „schon“ war das gesamte Kühlsystem runderneuert. Okay, die zwei Wasserpumpen sind noch geblieben. Die elektrische Pumpe läuft aber noch gut und die Standardpumpe hatte ich vorher schon mal samt Thermostat ersetzt.


  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Schwarz YouTube Icon